Computer sammeln und erhalten.
IE-Workaround-GIF

Performa 5400/160

Diskette und CD unter der Fronthaube

Um an das CD-Laufwerk und das Disketten-Laufwerk zu gelangen, muß lediglich die Frontklappe unter dem Monitor geöffnet werden. Die Klappe ist mit zwei Rasten an der Unterseite des Gehäuses gesichert und wird einfach nach oben aufgeklappt. Dahinter befindet sich das Disketten-Laufwerk, ein SCSI-CDROM und die Platine für den Infrarot-Empfänger.

Öffnen der Frontklappe beim Apple Macintosh Performa 5400

Zum TV- und Video-Set gehört bei allen Computern der PPC 5200/5300/5400/5500-Serien und dem Performa 630 auch eine Infrarot-Fernbedienung. Mit der Fernbedienung läßt sich der Performa starten, ausschalten und man kann die Apple-Video-Player Software bedienen. Diese Funktion machte den Perfoma 5400 zur perfekten Mischung aus Fernseher und Computer. "Front Row", die Fernbedienung zum aktuellen iMac macht im Grunde nichts anderes.

CD-ROM

Unterseite des CD-Laufwerks eines Apple Performa 5400

Das SCSI-CD-Laufwerk des Apple Performa 5400/160 schafft die 8fache Geschwindigkeit von Audio-CD's und arbeitet weitgehend unauffällig. Obwohl Apple bereits den günstigeren IDE-Bus für die Festplatte nutzt, werden als CD-Laufwerk weiter die teureren SCSI-Laufwerke eingesetzt. Hinter der Frontblende verbirgt sich eine Laufwerk im 5 1/4" Standard-Format, daß auch gegen einen SCSI-Brenner ausgetauscht werden kann.

Das Laufwerk kann (fast) ohne Werkzeug ausgetauscht werden: Das Laufwerk ist auf einem Schlitten montiert und wird über aufgesteckte Messerleisten auf den Steckern mit Kontaktleisten im Performa 5400/160 verbunden. Der Schlitten wird über eine zentrale Raste mittig an der Front des Schlittens arretiert. Die Raste ist ohne Werkzeug nur schwer zu lösen. Setzen Sie einen flachen Schraubenzieher oder eine Spitz-Zange unter der Raste an und ziehen Sie dann das Laufwerk nach vorne heraus.

Disketten-Laufwerk

Auch das Disketten-Laufwerk ist auf einem Schlitten montiert. Anders als beim CDROM wird das Disketten-Laufwerk mit meinem Flachbandkabel angeschlossen. Das Kabel wird mit dem Disketten-Laufwerk aus dem Performa 5400 herausgezogen und kann dann bequem abgezogen oder aufgesteckt werden.

Diskettenlaufwerk aus einem Apple Macintosh Performa 5400

Eine zentrale Raste sorgt auch hier für sicheren Sitz des Laufwerks im Gehäuse. Die Raste ist jedoch weit weniger störrisch als beim CDROM und kann einfach mit einem Finger gelöst werden.

Das Disketten-Laufwerk ist beim Perfoma 5400 deutlich einfacher ausgelegt als noch zu 68k-Zeiten: Der mechanische Auswurf wird nur noch über Federzüge erledigt, die Diskette wird nicht mehr über Motorkraft eingezogen und ausgeworfen. Die Laufwerke sind deshalb etwas anfälliger gegen Kinderhände: Ich hatte bereits mehrere (Kinderzimmer-) Performas die eingesteckte Disketten nicht mehr auswarfen.


Uwe Fritz, 2005-2015. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Bilder, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors. Bezeichnungen, Markennamen und Produktbezeichnungen des jeweiligen Inhabers, auch wenn Sie nicht gekennzeichnet sind, unterliegen im Allgemeinen dem warenzeichen-, marken oder patentrechtlichem Schutz.