Computer sammeln und erhalten.
IE-Workaround-GIF

Powerbook 145

Notebook-SCSI Festplatten

Das Powerbook 145 wurde mit 2 1/2"-SCSI-Festplatten mit 40 oder 80 MByte Festplatte ausgeliefert. Wenn die Festplatte ausfällt oder Fehler bekommt, bedeutet es meist das Todesurteil für den Powerbook: 2 1/2" SCSI-Festplatten sind absolut rar. Während 40 oder 80 MByte-Platten wenigstens noch gelegentlich bei eBay auftauchen, sind größere Festplatten gar nicht zu bekommen.

Die SCSI-Laptop-Festplatten wurden fast ausschließlich von Apple und von einigen Herstellern von Midi-Hardware verbaut. Die heute erhältlichen Platten sind mindestens so alt wie das passende Powerbook und kosten ihr Gewicht in Gold. Externe Festplatten lassen sich problemlos anschließen, sind aber kein Ersatz für eine defekte interne Festplatte. Ein Betrieb mit Disketten ist nur zu Wartungszwecken möglich, wirklich nutzbar ist der Powerbook 145 dann nicht mehr.

Leider kann beim Powerbook 145 kein Adapter für CF-Karten eingesetzt werden. Es soll zwar SCSI-Adapter für CF-Karten geben, aber diese Bauteile sind noch seltener als die SCSI-Laptop-Festplatten. Erst mit dem Powerbook 150 hielt IDE Einzug in die Apple Powerbook-Serie.

externes SCSI am PB145

Powerbook HDI 30 Adapter

Der externe SCSI-Anschluß wird mit einem HDI-30-Stecker verwendet. Zum Anschluß von SCSI-Zubehör verwendet man entweder spezielle Kabel oder Adapter. Kurze Powerbook-SCSI-Kabel werden von Apple oder mit Zubehör von anderen Herstellern geliefert. Wer keine Kabel hat, kann die normalen 25 poligen SCSI-Kabel mit einem Adapterstecker verwenden.

Sowohl Adapterstecker als auch Kabel gibt es als Docking-Adapter oder SCSI-Adapter oder als Kombination von beidem. Von Apple werden diese Adapter als kurze Kabel ausgeliefert, das untere Bild zeigt einen solchen Apple-Docking-Adapter.

Powerbook Docking Adapter

Der Docking-Adapter hat einen Kontakt weniger. Der Powerbook 145 kennt allerdings noch keinen SCSI-Disk-Modus, kann also nicht selber als externe Festplatte an andere Rechner angeschlossen werden wie die späteren Powerbooks. Das Powerbook 145 akzeptiert dafür klaglos sowohl Dock- als auch SCSI-Adapter als Anschluß für externe SCSI-Hardware.

Der Powerbook 145 stellt keine Terminierungs-Spannung für den SCSI-Bus zur Verfügung. Modernere Festplatten, die die Terminierungsspannung von SCSI-Controller beziehen führen zu Problemen. Solche Geräte sollten in der SCSI-Kette irgendwo in der Mitte angeordnet werden. Das letzte Gerät muß in der Lage sein eine Terminierungsspannung für den Abschlußwiederstand zu liefern.


Uwe Fritz, 2005-2015. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Bilder, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors. Bezeichnungen, Markennamen und Produktbezeichnungen des jeweiligen Inhabers, auch wenn Sie nicht gekennzeichnet sind, unterliegen im Allgemeinen dem warenzeichen-, marken oder patentrechtlichem Schutz.