Computer sammeln und erhalten.
IE-Workaround-GIF

Macintosh LC 475

Ein Mainboard mit Geheimnissen?

Apple Performa 475, Jumper für Gestalt-ID

Quadra 605 und der LC 475 benutzen das selbe Mainboard, haben aber unterschiedliche Gestalt-ID's. Das Geheimnis liegt im Jumper J18 auf dem Mainboard verborgen: Wenn der Jumper gesetzt ist, hat der Macintosh die Gestalt-ID 94 (Quadra 605), fehlt der Jumper ist die Gestalt-ID 89 und der Mac ein LC 475, Performa 475 oder Performa 476.

Der Jumper befindet sich zwischen dem internen SCSI-Anschluß und dem PDS-Steckverbinder (gelber Pfeil im Bild).

Die Einstellung läßt sich mit Tools (wie z.B. Tattletech) nachweisen. Ich habe allerdings noch keine sinnvolle Verwendung für für das Umschalten zwischen Quadra 605 und Performa 475 gefunden.

68LC040 und 68040

Motorola 68LC040 25 MHz aus Perfoma 475

Um den Preis für den LC 475 unter 1000$ zu drücken wurde nur ein 68LC040-Prozessor ohne FPU verwendet. Der Prozessor ist pinkompatibel zum echten 68040 und kann einfach gegen einen vollwertigen 68040 ausgetauscht werden.

Apple gibt die Taktrate für den 68LC040 in den Supportseiten für den Quadra 605 mit 25 MHz an, für den LC 475, Performa 475 und Performa 476 allerdings mit 50 MHz.

Alle LC 475-Modelle arbeiten definitiv mit 25 MHz. Auf meinem Performa 475 ist der Prozessor eindeutig mit 25 MHz beschriftet.

Apple gab Gerüchten zufolge eine Prozessor interne Taktrate an, da der Prozessor pro Zyklus mehr als einen Befehl abarbeiten konnte. Der 68040 wird aber nicht mit 50 MHz angesteuert. Zu einer Zeit in der die PC-Konkurrenz mit 40 MHz beim 80386 und noch mehr beim 80486 aufkamen, waren 25 MHz einfach nicht genug um im Marketing mit der Konkurrenz mitzuhalten. Auch Intel zauberte zu dieser Zeit mit den DX2 und DX4-Prozessoren.

Übertakten des LC 475

Der LC 475 verwendet einen Clock Generator (elektronischen Taktgeber) statt eines Quartzes (Crystal Oscillator) um den Prozessortakt einzustellen. Das Mainboard ermöglicht über das Setzen verschiedener Widerstände auf den Positionen R21, R22, R24 und R25 auf der Rückseite des Mainboards die Frequenz des Prozessors auf 20, 25, 33 und 40 MHz einzustellen.

Beim Verändern des CPU-Takts ändert sich auch die Gestalt-ID des Quadra 605 auf 93 (20 MHz) oder 95 (33 MHz) und die des LC 475 auf 86 (20 Mhz) oder 90 (33 MHz). Diese Gestalt-ID's werden von Apple nicht unterstützt: Die Installation von MacOS 7.5 bricht ab, da die Gestalt-ID des Rechners abweicht. Veränderte Rechner booten zuverlässig wenn das Betriebssystem vor der Modifikation installiert wurde.

Nach Berichten amerikanischer Seiten soll es möglich sein den im Performa 475 verwendeten 68LC040 bis auf 33 Mhz zu übertakten. Marc Schrier liefert eine ausführliche Anleitung zum Übertakten des Quadra 605/LC 475 englische Sprachversion, english Version. Ich habe diese Modifikation bislang nicht selber durchgeführt, wer seinen LC 475 übertakten will, tut dies auf eigene Gefahr.


Uwe Fritz, 2005-2015. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Bilder, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors. Bezeichnungen, Markennamen und Produktbezeichnungen des jeweiligen Inhabers, auch wenn Sie nicht gekennzeichnet sind, unterliegen im Allgemeinen dem warenzeichen-, marken oder patentrechtlichem Schutz.